Juli 2017
Das BERUFSWAHLTAGEBUCH «Elternheft» liegt in Kurzfassungen 11 Sprachen vor. Ein Gratisangebot!
Das «Elternheft Berufswahltagebuch» ist dem «Arbeitsheft» der Schülerinnen und Schüler unentgeltlich beigelegt. Es geht auf die aktuelle Situation der Berufswahlvorbereitung in der Familie ein und unterstützt die Eltern mit Informationen, Tipps und Hinweisen auf Materialien, die auf dem Internetportal zu finden sind.

Das «Elternheft» wurde in Kurzfassungen in 11 Sprachen übersetzt. Dadurch erhalten auch Eltern, denen die deutsche Sprache nicht oder wenig geläufig ist, die Möglichkeit, das Wichtigste zum Berufswahlunterricht zu erfahren und ihre Kinder im Berufswahlprozess zu unterstützen. Für die Elternarbeit in der Schule und in der Berufsberatung wird dieses Angebot wertvolle Dienste leisten. 

Juni 2017
Positionspapier «Lehrmittel» des LCH und das BERUFSWAHLTAGEBUCH
Im Positionspapier «Lehrmittel» des LCH vom April 2017 werden Forderungen an lehrplankompatible Lehrmittel gestellt. Das Lehrmittel «BERUFSWAHLTAGEBUCH» erfüllt diese Kriterien.

  1. Durch das vertiefende Angebot von Arbeitsblättern in der Ausrichtung standard, easy und plus kann mit heterogenen Lerngemeinschaften gearbeitet und die Anforderungen an Schülerinnen und Schüler differenziert werden.
  2. Das «BERUFSWAHLTAGEBUCH» ist auch ohne Obligatorium das weit verbreitetste Lehrmittel zur beruflichen Orientierung und mit Abstand am kostengünstigsten.
  3. Der Lehrerkommentar ist digital verwendbar und für die Schülerinnen und Schüler sind die Arbeitsblätter ebenfalls in digitaler Form verfügbar.
  4. Das Berufswahltagebuch erfüllt sämtliche Kriterien der Interkantonalen Lehrmittelzentrale ilz.   

Mai 2017
Das neue BERUFSWAHLTAGEBUCH «Elternheft»

Das BERUFSWAHLTAGEBUCH «Elternheft» ist Mitte April 2017 erschienen. Es ist dem BERUFSWAHLTAGEBUCH «Arbeitsheft» beigelegt, das die Schülerinnen und Schüler der Sekundarstufe I als idealer Begleiter im Berufswahlunterricht unterstützt.

Das BERUFSWAHLTAGEBUCH «Elternheft» wird auch separat in einem 10er-Paket angeboten.

Der bisherige «Elternratgeber Berufswahl» ist nun kostenlos zugänglich. Der Inhalt der bekannten 176-seitigen Publikation, die seit kurzer Zeit vergriffen ist, wird in diesem Internetportal unter «Elternratgeber Berufswahl» angeboten. Dadurch erhalten Eltern und interessierte Personen Zugang zu wichtigen Berufswahlinformationen, um die Jugendlichen in der Phase der Berufswahl noch besser unterstützen zu können.

Februar 2017
5 Schritte zur Berufswahl vom BIZ Zug

Das BIZ Zug hat einen neuen Flyer mit den 5 Schritten des «BERUFSWAHLTAGEBUCH» erstellt. Mit diesem ansprechenden und informativen Flyer wird die Berufswahlvorbereitung in der Schule und die Zusammenarbeit zwischen Berufsberatung und Schule deutlich gemacht und unterstützt. 

August 2016
Internet als Gefahr bei der Lehrstellenbewerbung

Immer mehr Betriebe nutzen persönliche Daten aus dem Internet bei der Selektion der Lehrstellen. Filme wie «Check dein Profil, bevor es andere tun» machen auf diese Gefahr aufmerksam. Im «BERUFSWAHLTAGEBUCH» wird dieses Thema in den Materialien für Lehrpersonen (im lizenzierten Bereich Praxisheft: UE 38: «Der Weg zur Lehrstelle») mit Informationen, Tipps und Verweisen auf Filme aufgenommen.

Juni 2016
Im Berufswahl-Spezial des aktuellen Schweizer Elternmagazins «Fritz + Fränzi» werden auch Inhalte aus dem «BERUFSWAHLTAGEBUCH» aufgeführt: Frag dich schlau auf den Seiten 22 und 23.

Was will ich werden? Alles Wissenswerte zur Berufswahl - auf 68 Seiten. Aus dem Inhalt:
Die grosse Entscheidung. Gegen Ende der obligatorischen Schulzeit stehen wichtige Entscheidungen an. Für welchen Beruf entscheide ich mich? Dabei können Traum und Wirklichkeit hart aufeinanderprallen. Zum Nachlesen Seite 8 bis 21.

Mai 2016
In vielen Deutschschweizer Kantonen wird der Lehrplan 21 im Laufe der nächsten Jahre eingeführt. Bei der Überarbeitung und Aktualisierung des «BERUFSWAHLTAGEBUCH» wurden die Lehrplanvorgaben bereits aufgenommen. Sämtliche Kompetenzstufen des Lehrplans 21 zum Modul «Berufliche Orientierung» werden umgesetzt. Die vollständige Umsetzung wird bei den Berufswahllehrmitteln, die in der Deutschschweiz verwendet werden, nur beim «BERUFSWAHLTAGEBUCH» erreicht. Eine unabhängige externe Expertise belegt dies.